Langzeitstabilisierung 2017-09-27T11:31:46+00:00
Langzeit­stabilisierung

Zur Behandlung

Jede kieferorthopädische Behandlung ist sinnlos, wenn nach der aktiven Korrektur der Zähne oder Kiefer keine Stabilisierung für einen längeren Zeitraum erfolgt. Die Festigung der Zähne im Kiefer in ihrer neuen Position kann in Abhängigkeit vom Wachstum und der ursprünglichen Zahnstellung noch mehrere Jahre nach Abschluss der Behandlung andauern. Würden die Zähne nicht in ihrer Position gehalten, können sie sich sehr schnell in Richtung ihrer Ausgangsstellung zurückbilden.

Die Stabilisierung kann entweder durch herausnehmbare Geräte (Schienen oder Zahnspangen), die regelmäßig nachts getragen werden müssen, oder durch fest eingesetzte Haltedrähte (Retainer) hinter den Zähnen sichergestellt werden.

Häufige Fragen zum Thema

Wann muss ein fester Haltedraht wieder entfernt werden?

Ein Haltedraht muss nicht nach einer bestimmten Zeit wieder entfernt werden, sofern er gut hält und nicht störend ist.

Muss eine Haltezahnspange bei Kindern regelmäßig angepasst werden?

Nein. Der Kiefer von Kindern wächst nur in der Länge, um den zweiten großen Backenzähnen und ggf. den Weisheitszähnen Platz zu bieten, aber nicht in der Breite. Eine herausnehmbare Zahnspange zum Halten der Zähne muss also nicht angepasst, sondern eventuell nur fester eingestellt werden.

Häufig gestellte Fragen unserer Patienten

Zu den FAQ´s

Wichtige Informationen zu Behandlungs­kosten

Zu den Kosten

Lernen Sie unser
Praxisteam kennen!

Wir haben viele Jahre Erfahrung im Umgang mit kleinen und großen Patienten und Freude an unserer Arbeit, die sich im herzlichen Umgang untereinander und mit unseren Patienten widerspiegelt.

Besuchen Sie uns in unserer Praxis und lernen Sie uns kennen!

Zum Praxisteam

Vereinbaren Sie Ihren nächsten Termin ganz bequem mit unserer
Online-Terminanfrage.

Termin anfragen